Rainbow 2 Pro Combo (Wired, Bluetooth, 2.4G) (PC, Switch, Android, iOS)

Ein guter, extrem konfigurierbarer Controller.

54,62 € inkl.Mwst.

54,62 € o. Mwst.

check Auf Lager
notifications Benachrichtigen, wenn der Preis fällt
Beschreibung

Du hast noch nie zuvor von diesem Controller gehört? Hatten wir auch nicht. Aber wir haben ihn auf Herz und Nieren getestet - und ja: Er ist echt gut!
Ein echtes Multitalent, und das zu einem echt fairen Preis, inklusive Zubehör und Ladestation!


Die Anschlüsse

Der Rainbow 2 Pro Combo ist ein Controller, der mit fast jedem System funktioniert:

Egal ob Mac, PC, iOS, Android, Switch oder jedes andere Gerät, welches USB- oder Bluetooth-Controller unterstützt.
Sogar PS4 und Xbox gehen - allerdings nur, wenn man einen originalen PS4 oder XBox-Controller an den mitgelieferten USB-Dongle anschließt.

Flexibler gehts kaum noch:
Du kannst den Controller nicht nur über Bluetooth oder USB verbinden, sondern auch über 2.4G mit einem mitgelieferten USB-Dongle.
So kannst Du ihn auch problemlos drahtlos an Systemen nutzen, die kein eingebautes Bluetooth haben.

Außerdem kann bei Verwendung von 2.4G Audio mit übertragen und am Controller über einen normalen 3,5" Kopfhörer-Port angehört werden.

Egal, welche Anschlußart Du wählst: Verzögerung gibt es kaum. Die Pollingrate ist mit Bluetooth am niedrigsten und mit Kabel am höchsten, aber ich habe selber verschiedene Spiele aus verschiedenen Genres testgespielt und keinerlei Verzögerung bemerkt. Konkret gemessen haben wir sie nicht - aber ich selber spiele seit 40 Jahren fast täglich. In der Praxis funktoniert der Controller hier also sehr gut.

Haptik und Spielgefühl

Der Controller liegt gut in der Hand, hat ein angenehmes Gewicht und ist durch die Gummierung (kein Softlack, der nach ein paar Jahren anfängt zu kleben!) griffig.

Die Buttons und Sticks sind alle gut erreichbar und fühlen sich hochwertig an.

Damit kommen wir schon zu einer echt coolen Besonderheit: 

RE2-SticksDE.webp

Sticks und DPad sind aufgesteckt und können ganz einfach getauscht werden, je nachdem, wie man sie bevorzugt.
Ein langer analoger Stick läßt sich deutlich genauer positionieren - und mit einem kürzeren Stick kann man deutlich schneller reagieren. So kann man sich für jedes Spiel den perfekten Controller basteln.
Ein weiterer Vorteil: Wenn sich die Stickkappe mal abgenutzt hat, kann man diese einfach austauschen.

Beim DPad ist das wohl auch ein wenig geschmackssache (ich bevorzuge das klassische Kreuz-Design). Allerdings ist das DPad auch ein eine kleine Schwachstelle des Controllers:
Dieses nutzt klickende Mikroschalter. Das macht das ganze zwar sehr präzise und genau (was bei einigen Spielen wie z.B. Magical Drop 3 perfekt ist), aber es ist eben auch laut und man spürt jeden Klick deutlich, was bei anderen Spielen ziemlich nervig sein kann.
Bei modernen Spielen, die das DPad oft ja nur noch für Sonderfunktionen nutzen, macht das aber nichts aus.

Die analogen Sticks sind zwar keine Hall-Effekt Sticks, allerdings hochwertige ALPS-Sticks, welche auf 2 Millionen Bewegungen ausgelegt sind.
Zudem hat BigBigWon eine eigene Technik entwickelt, welche im Betrieb die Zentrierung der Sticks überprüft und bei Bedarf korrigiert, so dass Stick Drifts zusätzlich noch verhindert werden.
Und wer Angst hat, dass man sowas doch merkt: Nein, das fällt tatsächlich nicht auf. Ich habe verschiedenes probiert, um hier Fehler zu provozieren - aber der Stick lief immer problemlos.

Die vier analogen Schultertaster hingegen sind Hall-Effekt-Trigger und sind sehr präzise und haben einen angenehmen Druckpunkt. Und da man für viele Spiele eher digitale Trigger als analoge benötigt, kann man zwei der Schultertasten mit Schaltern in der Bewegung limitieren. Das funktioniert problemlos und fühlt sich auch natürlich an.

Hier aber vorab ein Hinweis: Nach dem Umschalten muss man die Schultertaster fünf- bis sechsmal schnell drücken. Dadurch erkennt der Controller nämlich die Limitierung und schaltet automatisch in den korrekten Modus um. Ansonsten reagieren die Trigger nicht korrekt.

Zusötzlich gibt es hinten noch zwei frei konfigurierbare Back-Buttons und neben den Schultertastern zwei Top-Buttons. Diese kann man mit Makros oder auch Tasten belegen.

Weiterhin gibt es vier Buttons, mit denen man auch ohne Software schnell mal Dauerfeuer konfigurieren oder Buttons umbelegen kann.

Konfigurationsmöglichkeiten

Hier kann ich nur sagen: Wow. Hier zeigt der Controller wirklich, was er kann.

Mit der Software für Android, iOS oder Windows (diese kann man hier herunterladen) kann man nicht nur komfortabel Button-Mappings, Dauerfeuer und die LEDs konfigurieren, sondern auch die Sticks und Trigger exakt so einstellen, wie man sie haben möchte:
Nicht nur die Deadzone sondern sogar die Kurve kann man so anpassen, wie man das gerne hätte.

Du möchtest, dass der Stick erst sehr schnell und dann langsamer und präziser reagiert? Kein Problem. Oder lieber anders herum, langsam starten und dann immer stärker? Klar, geht.
Die Konfiguration funktioniert live! Du kannst also in der App die Kurven und Deadzones einstellen, während der Controller mit dem PC verbunden ist und sie gleich live im Spiel ausprobieren.

Da man verschiedene Profile speichern und mit einem Knopfdruck wechseln kann, kann man sich den Controller für verschiedene Spiele einrichten.

Wer aber nur kurz mal einen Button mit Dauerfeuer belegen möchte, benötigt die Software nicht. Das kann man direkt mit den Sondertasten am Controller machen.

Weitere Besonderheiten des Controllers

Gut funktionierende Gyro-Simulation:

Der Controller hat einen eingebauten Gyro-Sensor - aber PC-Spieler wissen: Gyro wird am PC nicht wirklich unterstützt.
Das ist mit dem Rainbow 2 Pro kein Problem: Er bietet eine gut funktionierende Gyro-Simulation. Das bedeutet: Der Gyro-Sensor kann auf einen analogen Stick gemappt werden, so dass man z.B die Kamera durch den Gyro-Sensor steuern kann. Das funktioniert dadurch natürlich mit jedem Spiel!

Tastatur-Mapping

Über die Software kann man nicht nur Makros erstellen und Buttons umbelegen - man kann sogar Tastatur-Tasten auf Buttons legen und so schnell auf zusätzliche Funktionen zugreifen.

Konfigurierbare RGB-LED-Beleuchtung:

Ich persönlich halte nicht viel von RGB-Beleuchtungen - aber ich weiß, dass es viele gibt, die diese lieben. Und diese kann komplett frei konfiguriert werden. Farbverläufe, Farbübergänge, Pulsieren - oder einfach nur eine Farbe oder ganz aus: Man kann sich hier austoben. Gerade wenn man mehrere Controller hat sind unterschiedliche Farben dann doch praktisch, da man gleich sieht, welcher Controller zu welchem Spieler gehört.


Mitgelieferte Ladestation

Damit der Controller nach dem Spielen einen Platz hat und auch gleich wieder geladen wird, ist eine Dockingstation mitgeliefert.


PS4 / XBox-Kompatibilität

Der Controller läuft zwar nicht direkt mit der PS4 oder XBox, allerdings funktioniert es, wenn man einen originalen Controller hat.
Das funktioniert so: Der 2.4G-USB-Dongle des Rainbow 2 Pro wird in den PS4 oder XBox gesteckt und an den Dongle wird dann per USB ein originaler PS4 Pro oder XBox-Controller angesteckt.

So kann der Rainbow 2 Pro drahtlos an der Xbox und PS4 benutzt werden. Wenn man also einen total runtergespielten, alten Controller hat: Der eignet sich hierzu hervorragend.

Support / Tutorials / Weitere Fragen

BigBigWon hat sich wirklich Mühe gegeben, alle Fragen zu beantworten.

So gibt es auf dieser Seite zahlreiche Tutorial-Videos.
Und aufdieser Seite werden viele Fragen beantwortet.

Im Paket dabei

* Rainbow 2 Pro Controller
* Docking Station
* Zwei DPad-Kappen
* Drei analoge Stickkappen (drei verschiedene Größen)
* 2,4G USB-Dongle
* USB-C-Kabel

Technische Daten
BBW-Rainbow2Pro
33 Artikel
Controller-Typ
Gamepad
Anschluß
2,4GHz Drahtlos
Bluetooth
USB
Besondere Funktionen
Gyroskop
Vibration
WEEE
23582226